Ganzheitliche Tiertherapie- O.Heine
"Ganzheitliche Ansätze für Ihr Tier"

Tierphysiotherapie

Die Tierphysiotherapie befasst sich mit Haltungs- und Bewegungsstörungen bei Tieren, die altersbedingt, genetisch, durch einen Unfall, eine Operation eine Störung am Bewegungsapparat haben.

Durch eine längere Beeinträchtigung  nehmen die Tiere ähnlich wie wir Menschen eine Schonhaltung ein.

Durch falsche Belastung entstehen oft Schmerzen und durch die falsche Belastung entwickeln sich an dem ehemaligen gesunden Bewegungsapparat Störungen. Das Gangbild ist unrund, die Muskulatur verhärtet oder baut sich ab. Diesen Kreislauf versucht die Tierphysiotherapie zu durchbrechen. Durch verschiedenste Massage- und physikalische Verfahren wie zum Beispiel Wärme, Strom und Wasser, Bewegungstherapien, werden die Verspannungen gelöst, die schwache Muskulatur wird auf trainiert, Schmerzen dadurch reduziert. Das Gangbild wird trainiert und wenn möglich wieder hergestellt.

Durch postoperative Physiotherapie kann sich die Rehabilitationszeit verkürzen.

In der Turniersaison stehende Tiere können begleitet werden um die Spannungen aus den Tieren zu nehmen. Die Leistungsfähigkeit kann erhalten werden.

Um dieses erreichen zu können erstellt der Tierphysiotherapeut, auch in Zusammenarbeit mit dem Tierarzt, einen Trainingsplan um die festgelegten Ziele erfolgreich umsetzen zu können.

Wann wird die Tierphysiotherapie angewandt:

Ø Rehabilitation nach Lähmungen, Lahmheit oder Operationen

Ø Muskelaufbau vor und nach Operationen

Ø Altersbedingte Leiden wie z.B. Muskelverkürzung, Gelenkversteifung

Ø Ergänzende Behandlung 

Ø Skeletterkrankungen

Ø Muskelschmerzen

Ø Verschleißerkrankungen

Ø Gelenkentzündungen

Ø Bandscheibenvorfall

Ø Altersbeschwerden

Ø Einfach zum Genuss

Vor der Behandlung sollten in einem persönlichen Gespräch die Möglichkeiten der angebotenen Behandlungen besprochen werden.

Bleiben sie neugierig!

Ich freue mich auf einen Anruf! 


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram